Kids Jugend Kampfkunst Selbstverteidigung

Was Eltern über Kampfsport wissen sollten

Eltern, die noch nicht viel Erfahrung mit Kampfkünsten haben, können nur eine Reihe von Vermutungen über das Training anstellen. Ob es nun mit der empfundenen Gewalt im Sport zu tun hat, der Angst vor Verletzungen, dem scheinbaren Mangel an Vorteilen, die mit dem Üben in den Kampfkünsten zusammenhängt. Es gibt eine Reihe von Dinge die Eltern darüber wissen sollten, bevor sie sich entscheiden, ob es für ihr Kind geeignet ist oder nicht.

Wertvoll für körperliche und ​geistige Entwicklung

​Kampfkünste sind eine effektive Möglichkeit zu gewährleisten, dass die Kinder aktiv bleiben. Die Schüler widmen ihre Zeit für Fitness und machen es zu einem wirksamen Mittel gegen Fettleibigkeit. Darüberhinaus bieten Kampfsportarten eine Reihe von mentalen Vorteilen. Disziplin ist ein Schlüsselprinzip, bei dem die Schüler Hindernisse überwinden und Selbstkontrolle üben müssen. Sie bauen auch Selbstvertrauen auf, indem sie durch Gürtelprüfungen vorankommen und geistiges, körperliches und emotionales Wachstum erreichen.

Weitere Vorteile

​Kampfsport ​verringert Gewalt.

Entgegen vieler Meinungen entmutigen die Prinzipien der meisten Kampfkünste Gewalt. Die Prinzipien der Kampfkünste liegen darin, sich selbst zu verteidigen, anstatt sich auf Gewalt zu verlassen und darauf zurückzugreifen.

​Kampfsport hilfreich für die Schule

​Viele Lehren in den Kampfsportarten sind Lektionen, die die Schüler direkt ausserhalb des Unterrichts und in anderen Bereichen ihres Lebens anwenden können. Selbstmotivation, Selbstkontrolle und Respekt sind stellvertretende Prinzipien der Kampfkunst. Eine Vielzahl der Fähigkeiten, Techniken, Formen und Philosophie die sie erlernen müssen, kann ihnen helfen ​besser in der Schule zu ​lernen, da ihr Erinnerungsvermögen getestet wird. 

​Zusammenfassung:

  1. ​​Wertvoll für körperliche Ertüchtigung (Fettleibigkeit)
  2. ​Geistige Entwicklung
  3. ​Abbau von Agressivität
  4. ​​Körperliche und mentale Disziplin
  5. ​Selbstmotivation und Selbstkontrolle
  6. ​Respekt und Bescheidenheit

About the Author Michael Punschke

Michael Punschke ist seit 1994 der Head Coach/Sifu der Fongs Academy in München. Er ist einer der Pioniere des traditionellen Kung Fu in Deutschland. Seit 1985 lernte er Kung Fu und Tai Chi bei verschiedenen Meistern in Hong Kong, Taiwan, China, USA und Kanada. Er ist zertifizierter Personal Trainer in der Fitness Branche.

follow me on: